(Online) Workshops in Fotografie-Ausstellungen

Bildungsprogramm zur Ausstellung "Bescheidene Helden" im Willy-Brandt-Haus am 14. März 2014

Foto © GfHF

Junge Menschen sind besonders bei der Nutzung von sozialen Medien wie Facebook, Snapchat oder Instagram, mit Bildern mit widersprüchlichen Botschaften konfrontiert. Die Workshops in Fotografie-Ausstellungen geben Jugendlichen Hilfestellungen dabei, Bilder und ihre Entstehungsgeschichte kritisch zu betrachten, anstatt die vermittelten Botschaften unreflektiert für wahr und faktisch richtig zu halten.

In diesem Modul besuchen Jugendliche ab 14 Jahren gemeinsam mit medienpädagogisch geschulten Referent:innen ONLINE oder vor Ort eine Fotoausstellung zu gesellschaftlich relevanten Themen wie z.B. Menschenrechte, Klimaschutz und Globalisierungsaspekte im Nord-Süd Kontext. Die Workshops geben den Jugendlichen die Möglichkeit in verschiedene komplexe Themen einzutauchen und führen sie über das Medium Fotografie an vielfältige Geschichten heran. Durch verschiedene Übungen werden die Teilnehmenden motiviert, Bilder im Kontext ihrer Entstehung, Rezeption und Präsentation zu betrachten. Gemeinsam mit den Referent:innen erarbeiten die Jugendlichen Hintergrundwissen und Handlungsoptionen und lernen neue Perspektiven auf internationale Zusammenhänge und das Medium Fotografie kennen.

Dauer: 90 oder 180 Minuten (inkl. Pausen)
Zielgruppen: Jugendliche ab 14 Jahren, Sekundarstufe I-II, Jugendgruppen
Kosten: Teilnahme ist kostenfrei, ggf. Eintritt zur Ausstellung
Ort: digital oder in der Ausstellung
Voraussetzung für das digitale Format: Internet und internetfähiges Endgerät (Laptop/PC/Tablet) mit Kamera und Mikrofon.

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Aktuelles Programm
zum Download hier

arrow